schutzengel  RSLFV2  Eltern 

RSLLOGORSLLOGO r

Schulordnung

Stand: Juni 2008

Je mehr wir alle füreinander Verantwortung übernehmen, umso besser können wir in unserer Schulgemeinschaft miteinander leben. Gegenseitige Rücksichtnahme gelingt nur, wenn wir alle die „Spielregeln“ kennen und sie uns zur verbindlichen Richtschnur machen. Deshalb ist es unerlässlich, dass wir alle uns auf dem Schulhof, auf den Fluren, in den Klassen und auf den Toiletten an folgende Grundregeln halten:

Umgang miteinander

  • Wir gehen fair miteinander um.
  • Wir verurteilen körperliche Gewalt, verletzende Äußerungen und Gesten sowie das Beschädigen fremden Eigentums (sowohl das von Mitschülerinnen und Mitschülern als auch Schuleigentum). Wir verhalten uns grundsätzlich so, dass niemand Schaden nimmt!
  • Wir vermeiden gefährliche Spiele auf dem Schulhof und im Schulgebäude. Dazu gehört im Winter auch das Werfen von Schneebällen!
  • Wir vermeiden Äußerungen und Handlungen, die auf andere bewusst provokativ wirken und tragen so zu einem guten Miteinander innerhalb des Schulzentrums bei.
  • Wir hören einander zu und lösen Konflikte friedlich.
  • Wir benachrichtigen bei Konflikten auf dem Schulhof oder im Schulgebäude sofort eine Lehrkraft. Wir regeln Konflikte niemals durch „Faustrecht“.
  • Wir bringen niemals gefährliche Gegenstände (Messer, sonstige Waffen, etc.) mit zur Schule.
  • Wir üben Toleranz gegenüber jedermann, nehmen Rücksicht auf Alters-Unterschiede und schützen Schwächere.
  • Wir halten uns an das Jugendschutzgesetz und an das Nichtraucherschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen. Deshalb rauchen wir grundsätzlich auf dem Schulgelände nicht. Wir unterlassen auch das Mitbringen und den Genuss von aufputschenden Mitteln und Getränken.
  • Wir schalten Handys und MP3-Player vor Betreten des Schulgeländes aus, benutzen diese während des gesamten Schultages nicht und verstauen alles – auch Kopfhörer - in der Schultasche.


Verhalten im Unterricht

  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht.
  • Wir entschuldigen uns bei Zuspätkommen beim jeweiligen Lehrer und erbringen ggf. eine schriftliche Entschuldigung.
  • Wir verhalten uns vor den Lehrerräumen und den Fachräumen leise und diszipliniert. Wir achten darauf, dass der Durchgang stets frei bleibt!
  • Wir verlassen zu den Pausen zügig die Lehrerräume und die Fachräume. In den 5-Minuten-Pausen gehen wir ohne Umwege zum nächsten Lehrerraum bzw. Fachraum.
  • Wir gehen ausschließlich in den großen Pausen zu den Schließfächern, um nicht mehr benötigte Materialien darin zu verstauen oder um das zu holen, was wir für die kommenden Unterrichtsstunden benötigen.
  • Wir tragen alle zu einer lernförderlichen Unterrichtsatmosphäre bei. Deshalb verzichten wir auf Störungen jeglicher Art und halten uns an Gesprächsregel.
  • Wir begegnen Lehrerinnen und Lehrern sowie Mitschülerinnen und Mitschülern mit Respekt.
  • Bei Verspätung der Lehrerin oder des Lehrers verhalten wir uns besonders leise, damit wir andere Klassen nicht stören. Nach 5 Minuten informiert sich die Klassensprecherin bzw. der Klassensprecher im Lehrerzimmer oder im Sekretariat über das Verbleiben der Lehrerin oder des Lehrers.
  • Wir essen und trinken nicht während des Unterrichts.
  • Wir kauen während des Unterrichts kein Kaugummi.
  • Verhalten im Schulgebäude und in den Klassenräumen
  • Wir verhalten uns im gesamten Schulgebäude diszipliniert und rücksichtsvoll, um z.B. Unfälle zu vermeiden.
  • Wir gehen mit der schulischen Einrichtung sorgsam um und vermeiden unnötige Verschmutzung.
  • Wir hinterlassen Lehrer- und Fachräume nach jeder Unterrichtsstunde sauber und ordentlich.
  • Vor den Schließfächern nehmen wir Rücksicht auf unsere Mitschülerinnen und Mitschüler, besonders auf die jüngeren.
  • Wir tragen im Schulgebäude keine Kopfbedeckung.


Allgemeines Verhalten

  • Wir klopfen nur dann am Lehrerzimmer, wenn es wirklich wichtig ist. In der ersten großen Pause halten wir uns grundsätzlich nicht vor dem Lehrerzimmer bzw. vor der Verwaltung auf.
  • Wir bleiben während der Unterrichtszeit auf dem Schulgelände.
  • Wir halten uns nur auf den Toiletten auf, wenn es nötig ist. Wir weisen Mitschülerinnen und Mitschüler darauf hin, dass die Toilette kein Aufenthaltsraum ist und benachrichtigen falls nötig die Aufsicht führende Lehrkraft.
  • Wir hinterlassen die Toiletten so, wie wir sie gerne vorfinden möchten.
  • Wir benutzen während der großen Pausen ausschließlich die Außentoiletten der Realschule.
  • Wir üben auf Grundlage dieser Regeln Rücksicht, übernehmen Verantwortung für unser eigenes Tun und legen damit den Grundstein für eine gute Schulgemeinschaft.